0

Staatsakt am Nürburgring

„Mach bloß keinen Staatsakt daraus“, warnt man in der Eifel gern, wenn etwas aufgebauscht und übertrieben erscheint. Viel Aufhebens mag man hier eher nicht. Am heutigen Mittwoch nun gibt es auf dem Nürburgring einen Staatsakt in Gedenken an die Flutopfer.

Ich hoffe, dass er eben nicht theatralisch und aufgesetzt wird. Sondern nah an den Menschen und ihrer Trauer, Wut und Verzweiflung über den Verlust ihrer Kinder, Eltern, Verwandten, Freunde und Freundinnen, Geliebten, Ehepartner bleibt.

Im Flutgebiet sind inzwischen improvisierte Gedenkstätten entstanden; in Schweigeminuten, Andachten und kleinen Zusammenkünften gedenkt man in den betroffenen Orten der Toten und zeigt deren Angehörigen auf vielfältige Weise, dass sie mit ihrem Schmerz nicht allein sind. Heute versucht das die Spitze des Staates mit ihrem eigenen Trauerritual. Der SWR überträgt im Livestream und im Fernsehen ab 16:58 Uhr.

Carmen Molitor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.